Wir führen und begleiten Mediationsverfahren in sämtlichen Konflikten aus dem beruflichen und privaten Bereich sowie in öffentlich-rechtlichen Auseinandersetzungen.  Daneben bieten wir externe oder interne Schulungen zur Mediation an. Wir arbeiten einzeln oder - bei Schulungen oder Mediationen mit vielen Beteiligten - in einem Team von mehreren Mediatoren zusammen.

Erläuterungen zum Mediationsverfahren im allgemeinen:

Die Mediation ist eine kosten-, zeit- und nervensparende Möglichkeit zur Beendigung von Konflikten jedweder Art. In der Mediation gibt es keinen Verlierer; sämtliche Konfliktbeteiligte können erhobenen Hauptes aus der Auseinandersetzung hinaus gehen, der Weg für ein weiteres Miteinander auf beruflicher oder privater Ebene wird bereitet.

In nahezu sämtlichen Bereichen ist ein Mediationsverfahren eine sinnvolle Alternative zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung. Durch das neue Mediationsgesetz ist die rechtliche Grundlage geschaffen sowohl für Mediationen außerhalb von gerichtlichen Auseinandersetzungen als auch für sog. gerichtsnahe Mediationen, in denen ein bereits begonnes Gerichtsverfahren ausgesetzt wird für die Durchführung einer Mediation.

In der Mediation wird mit Hilfe eines Mediators als neutralem Vermittler eine eigenverantwortliche und einvernehmliche Lösung erarbeitet. Dies setzt natürlich voraus, dass alle beteiligten Parteien gesprächsbereit sind und die Notwendigkeit erkennen, zu einer Einigung zu gelangen, ohne ein langwieriges und oft die Fronten verhärtendes Gerichtsverfahren durchzuführen.

Ein Mediationsverfahren ermöglicht den Konflitüarteien, mit Hilfe eines strukturierten Verfahrens und besonderer Gesprächstechniken unter Leitung des Mediators eine einvernehmliche und dauerhafte Lösung der Auseinandersetzung zu erarbeiten. Da keiner der Parteien als "Verlierer" aus dem Verfahren heraus geht, ermöglicht es eine weitere Zusammenarbeit / einen weiteren Umgang miteinander auch nach Beendigung des Konflikts.

Gerade in familienrechtlichen Auseinandersetzungen, in denen Kinder betroffen sind, aber auch in allen anderen familienrechtlichen Auseinandersetzungen bietet sich eine Mediation zur Regelung der Trennungsfolgen, etc. an. Nach einem Erbfall kann es erforderlich sein, bei Klärung der Erbanteile oder anderen Konflikten innerhalb einer Erbengemeinschaft die Hilfe eines Mediators in Anspruch zu nehmen, um ernsthafte Zerwürfnisse innerhalb eines Familienverbundes zu vermeiden. 

Eine rechtzeitige Regelung der Unternehmensnachfolge mit Hilfe eines Mediationsverfahrens kann erhebliche Schwierigkeiten vermeiden.

Bei unternehmensinternen Konflikten ist die Mediation ein geeignetes Mittel genauso wie zur Bereinigung von wirtschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen, um eine weitere Zusammenarbeit zu ermöglichen.

In Köln gibt es seit Februar 2007 ein Modellprojekt "Gerichtsnahe Mediation", in dem die Parteien eines Gerichtsverfahrens bei entsprechender Eignung zu einer Mediation "geschickt" werden, um - ohne dass ihnen weitere Kosten entstehen - unter Mitwirkung ihrer Rechtsanwälte zu einer Einigung zu gelangen (siehe dazu unter "Aktuelles"). In anderen Städten liefen bereits ähnliche Modelle, bei denen es eine Erfolgsquote von 90 % gab!

Der Mediator wird in der Regel mit einem Stundensatz zwischen 180,00 € und 300,00 € bezahlt. Mittlerweile bieten einige Rechtsschutzversicherungen die Übernahme der Kosten einer Mediation an, so etwa die D.A.S. Versicherung. Es bleibt zu hoffen, dass viele andere Rechtsschutzversicherungen nachziehen.

Zum Mediationsgesetz, das am 12.01.2011 beschlossen wurde, siehe unter "Aktuelles".

Schulungen im Bereich Konfliktmanagment / Mediation:

Schulungen von Mitarbeitern mit Führungsaufgaben und/oder im Personalbereich im Bereich der Konfliktbehandlung und der Kommunikation führen zu einem erheblich verbesserten Betriebsklima zwischen Mitarbeitern gleicher oder unterschiedlicher Hierarchiestufen und dienen langfristig der Konfliktvermeidung. Die Einrichtung einer unternehmensinternen "Schlichtungsstelle" ist geeignet, energie- und zeitraubende interne Konflikte zeitnah und vertraulich zu lösen.

Wir bieten ein- und mehrtägige Schulungen intern oder extern an. Vermittelt werden grundsätzliche Kenntnisse von Konfliktursachen, Konfliktdynamik, Konfliktbehandlung, deren Lösung und langfristiger Vermeidung. Kommunikationsstrukturen werden beleuchtet, Deeskalationsmöglichkeiten werden aufgezeigt und geübt, gerne auch an Beispielen von bestehenden Konflikten.

Daneben stehen wir Ihnen als externe allparteiliche Mediatoren bzw. als Mediationsteam zur Konfliktlösung zur Verfügung.

Mediation im öffentlichen Bereich:

Behördeninterne Konflikte oder Auseinandersetzungen zwischen Behörden und Privatpersonen / Bürgerinitiativen, etc. können durch einMediationsverfahren zügig, mit überschaubaren Kosten und in vertraulicher Atmosphäre ohne Einschaltung eines Gerichts gelöst werden.Daneben bieten wir behördeninterne Schulungen an im Bereich der Konfliktbehandlung / Mediation und der Kommunikation.

 

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisierenund die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.  Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.  Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.